8 Learnings aus der Sicht einer Jungunternehmerin

Es gab keinen Stellenausschrieb. Ich musste auch an kein Vorstellungsgespräch. Und trotzdem ist es der geilste und verrückteste Job meines Lebens. 🤸‍♀


Meine Learnings, die ich aus den letzten Monaten als Jungunternehmerin ziehe:


👉 Anfragen bedeuten gar nichts. Wie viele Stunden habe ich mir geile Ideen ausgeheckt. Und wieder nichts. 💁‍♀️ Part of it.


👉 Auch als Kopfmensch geht man durch eine emotionale Achterbahn, wenn man einen neuen Auftrag an Land zieht. 😱 Grossartig!


👉 Die Wirtschaft ist männerdominiert. 🙋‍♂️ Ich habe leider praktisch nie Verhandlungen mit Frauen. Wo seid ihr denn nur?


👉 «Du bist jetzt selbst und ständig.» Höhö. 🤛 Wie oft habe ich diesen Satz gehört. Mit Vorliebe von Menschen, die noch nie auf den eigenen Beinen gestanden sind. Dieser «Tipp» ist nicht motivierend. Kann man sich sparen.


👉 Du hast meistens mit Menschen zu tun, die mit Budgets hantieren, welche sie selber nicht erwirtschaftet haben. 💰 Speaks for itself.


👉 Wer gute Freunde hat, hat keine Feinde. Sie haben mit mir Cases besprochen und mich an Meetings begleitet. So wunderbar! Danke! ❤️🙏🏼


👉 Ich bin noch ziemlich grün hinter den Ohren. 👩‍💻 Voll nöd schlimm.


👉 Früher wäre mir so ein Blog-Post mega peinlich gewesen. «So eine Blöfferin» hätte ich vlt. von anderen gedacht. Wieso sind wir so oft insgeheim neidisch auf den Mut anderer? Wir kennen weder ihre Beweggründe, noch was ihre Motivation ist. Lustigerweise sind #businessthemen sowieso nicht sehr gern gesehen auf Social Media, dabei (er?-)füllt unsere Arbeit unser Leben. Gerne mehr davon, nebst Selfies, Wander- und Gymposts. 😎




  • Tick Tack
  • Grau LinkedIn Icon
  • Grau Icon Instagram

mit Liebi ide Schwiiz baut | Copyright © 2021 Hera Zimmermann Consulting GmbH | Impressum